METHODEN . PLANSPIELE

Praxisnähe, Relevanz und Nachhaltigkeit im Rahmen eines Trainings wird durch den Einsatz von ziel- und teilnehmerorientierten Methoden unterstützt. Kompetenz in Methoden- und Medienwechsel sichert Ihnen einen intensiven Lerntransfer und garantiert Ihnen ein abwechslungsreiches und lebendiges Seminar.

Methoden . Medien

Folgende Methoden setzen wir bedarfsgerecht ein:

  • Lehrvorträge und Lehrgespräche
  • Einzel- und Partnerarbeiten
  • Triaden- und Gruppenübungen
  • Business-Case-Übungen
  • Video & Audio Feedback
  • Präsentationen
  • Metaplankarten, Präsentationswände, Flipchart
  • Beamer-Präsentationen
  • Interaktive Votings
  • Lernfeldverlagerung und Transferübungen
  • profilingvalues – Potenzial- & Persönlichkeitsanalysen

Planspiele

In Kooperation mit BTI Business Training International GmbH bieten wir unterschiedliche Planspiele. Lerntransfer und Leistungsverdichtung werden maximal gesteigert, wenn Teilnehmer die Inhalte in Business-Simulationen in Teams selbst erarbeiten und damit sofort umsetzen. Reflektionseinheiten und Lehrinhalte bilden den Grundstock und unterstützen die innere Einstellung zu den Seminarzielen. Die Stärkung von unternehmerischem Denken und Handeln, adaptive Verhandlungsstrategien, Prozessoptimierung und erfolgreiches Projektmanagement sind nur ein Auszug der möglichen Zielfelder.

WORKSHOPS

 

Keynote-Speaking

Halbtages Workshop

Training on the Job

Web-Coaching / Webinare

Business Simulationen

Inhouse-Training

offene Seminare

Dauer 1 - 3 Tage
Teilnehmer max. 12 Personen
Planspiele bis 24 Personen

Factory

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Kostenbewusstsein und Verständnis für Unternehmensprozesse
  • Rückhalt für unternehmensrelevante Entscheidungen
  • Positiver Einfluss des Einzelnen auf die Produktivität und Profitabilität des Unternehmens
  • Betriebswirtschaftliche Argumentationskompetenz
  • Stärkung der Zusammenarbeit in lokalen sowie virtuellen Teams
  • Kreative Ideen und Impulse zur Prozessoptimierung
  • Definieren konkreter Maßnahmen zur Steigerung des Unternehmenserfolg

Global Strategy

  • Unternehmerisches Denken und Handeln.
  • Vertriebsstrategien der Zukunft
  • Produkt- und Marktdurchdringung, Globales Business
  • Prozessoptimierung in Verwaltung und Vertrieb
  • Rückhalt für unternehmensrelevante Entscheidungen
  • Betriebswirtschaftliche Argumentationskompetenz
  • Stärkung der Zusammenarbeit in lokalen sowie virtuellen Teams
  • Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Entscheidungskriterien
  • Individuelle Zielvereinbarung

Wasser Marsch – Projektmanagement

  • Professionelles Projektmanagement
  • Projekte planen, starten, umsetzen, steuern und erfolgreich abschließen
  • Die Rollen und Beteiligten im Projektmanagement
  • Kriterien der erfolgreichen Teamarbeit
  • Stärkung der Zusammenarbeit in lokalen sowie virtuellen Teams
  • Methoden und Techniken eines erfolgreichen Projektmanagements
  • Unternehmerisches Denken und Handeln.
  • Individuelle Zielvereinbarung